fbpx

Kürbis Saison

Es gibt für mich nichts besseres als Kürbis & Nudel! Das ist eine ganz einfache Einkaufsliste. =) Diese Woche verbringe ich bei meiner Family. Ich liebe es sie zu bekochen. Endlich mal wieder ein paar Leute am Tisch, die sich über neue Gerichte freuen und als meine Versuchskaninchen dienen! =P Dieses Mal habe ich eine saftige Lasagne für euch im Angebot!  

Zutaten

  • 3 Schalotten
  • 1 Hokkaidokürbis (mittelgroß)
  • 3 große Tomaten
  • 400 g frischer Spinat
  • 2 große Knoblauchzehen
  • 175 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml veganer Weißwein oder heller Traubensaft
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Kurkuma, getrockneter o. frischer Salbei
  •  170g veganer Quark
  • Lasagnenudelplatten
  • gehackte Walnüsse o. Pinienkerne

Zubereitung

  1. Schalotten, Knoblauch, Kürbis und Tomaten würfeln sowie den Spinat abwaschen.
  2. Öl in eine heiße Pfanne geben. Zuerst die Schalotten etwas andünsten. Danach den Hokkaido dazu geben und ca. 5 Min mit anbraten.
  3. Danach mit der Gemüsebrühe und Weißwein ablöschen und mit Salz und Pfeffer und Salbei etwas abschmecken. Das ganze ca. 10 min gut köcheln lassen.
  4. Nehme die Kürbis-Masse danach aus dem Topf.
  5. Heize deinen Backofen auf 200 C Umluft vor.
  6. ca. 70 ml Wasser in den gleichen Topf geben und Spinatblätter rein geben. Spinat andünsten, bis er zerfällt und mit Knoblauch, Muskat, Salz und Pfeffer würzen. Gebe dann die gehackten Tomaten dazu. 
  7. Hebe 100g vom veganen Quark unter die Kürbis-Masse und verrühre alles gut.
  8.  Pinsele deine Auflaufform mit Olivenöl ein. Beginne dann die Form 3 Mal wiederholen zu schichten: Lagsagnenblätter, Kürbismasse, Spinat. Ende mit der Kürbismasse am Ende
  9. Toppe den Auflauf mit dem restlichen Quark und schiebe ihn 15 min in den Ofen.
  10.  Nehme den Auflauf heraus, gebe Hefeflocken, deine Nusswahl und nochmal Salbei als Topping auf die Lasagne. Lasse alles nochmal 5-10 min weiterbacken.
  11. Kleiner Tipp: Ich habe es noch mit veganem Mozzarella am Ende getoppt
Bon Appétit!